Zeigt her Eure Lieblingsplätze – wo ist es an Bord am schönsten?

Wir alle lieben Schiffe. Trotzdem gibt es Plätze an Bord, die wir ganz besonders ins Herz geschlossen haben…

Neulich saßen Christian und ich zusammen und kamen auf genau diese Frage: Wo halten wir uns an Bord eigentlich am liebsten auf? Wo fühlen wir uns am meisten in unserem (See-)Element, wo können wir das Meer am besten spüren und an welcher Stelle des Schiffes erleben wir das Kreuzfahren am intensivsten?
Für Christian war die Frage ganz leicht zu beantworten:
Mein absoluter Lieblingsplatz auf dem Schiff ist die Nock. Auf welchem Schiff die Nock ist, ist dabei gar nicht so wichtig, aber es muss auf jeden Fall eine offene Nock, wie auf der Albatros oder der Artania, sein. Hier fühle ich mich zuhause. Ich spüre, wie das Schiff auf das Steuer reagiert und wie es sich im Wasser verhält. Die Nock ist eben der richtige Platz für einen Seemann. Was soll man dazu noch mehr sagen ;-)?
ALBATROS

Auf der Nock der MS ALBATROS – ein toller Arbeitsplatz und Christians LIEBLINGSPLATZ

Albatros Brücke

Die Nock der weißen Lady ist schön offen und bietet freie Sicht voraus

Albatros Bremerhaven

Von der Nock aus hat man gute Sicht auf die Pier und kann präzise manövrieren

Für mich war die Frage schon etwas schwerer zu beantworten. Immerhin hängt es schon etwas vom Schiff ab. Ich halte mich gerne dort auf, wo man spüren kann, dass man auf einem Schiff ist. Wo man das Meer sieht, hört, vielleicht auch riecht oder spürt. Dann bin ich gerne etwas abseits der Menschenmassen, so als wäre ich fast allein auf einer Yacht. Das schränkt die Auswahl ganz schön ein. In jedem Fall stehe oder sitze ich gerne am Heck des Schiffes und schaue in die Weite, höre das Kielwasser rauschen und genieße das Gefühl des Fahrens. Das hat so etwas hypnotisches.
Vorfreude Still Kreuzfahrt Heck Ceberity Silhouette

Am Heck kann ich stundenlang auf das Kielwasser schauen

Ich mag aber auch die oberen Sonnendecks, wo sich Menschen zurückziehen, die dem Pooltrubel entfliehen wollen. Umlaufende und klassische Promenadendecks haben auch ihren Charme. Ich liebe es, an Seetagen dort spazieren zu gehen. Ach, es gibt eben so viele schöne Plätze an Bord… ;-).

Das oberste Sonnendeck auf einem Schiff ist oft ein guter Zufluchtsort für Ruhesuchende

Ein klassisches umlaufendes Promenadendeck kann sehr entspannt sein

Und wo haltet Ihr Euch am liebesten auf? Vielleicht in der Bar mit der besten Aussicht, in der Sauna mit Blick, im Infinitypool, auf Eurem Balkon? Wo ist der Platz, der Euch Gänsehaut beschert? Zeigt uns Eure Liebligsplätze an Bord!
Wir sind gespannt und freuen uns auf ganz viele tolle Fotos!

 

Einen lieben Gruß heute mal von uns beiden,

Eure Christian & Irmela

96 thoughts on “Zeigt her Eure Lieblingsplätze – wo ist es an Bord am schönsten?”

  1. Da ich Flusskreuzfahrer bin , oder mal auf der Flensburger Alexandra schippere , sage ich , wenn möglich ganz vorne oder ganz hinten und wenn die Sonne scheint, auf dem Sonnendeck, auf jeden Fall an der Luft .

  2. Kann leider kein Foto hochladen aber mein absoluter Lieblingsplatz sind Klüvernetze.

    Ich war ja nur zur Besichtigung auf einem Kreuzfahrer, da würde ich so generell sagen hinten am Heck.

    Auf der alten Alex von Humboldt war es die sogenannte Hamstertasche. Offen aber vom Deck überdacht. (Windgeschützt aber bei Seegang gab’s auch schon mal nasse Füße) auch am Ruder ist ein wunderschöner Platz, vor allem wenn in der Hundewache über einem der Sternenhimmel mit dem Kreuz des Südens funkelt, die Lady bei Windstärke 6 ordentlich im Wasser liegt und das Meer bei 12 Knoten nur so vorbeirauscht.

    Auf der Fair Lady nach Helgoland ist mein absoluter Lieblingsplatz ganz vorne im Bug an Deck. Auf einem Schiff muss ich so viel wie möglich draußen sein. Es muß schaukeln und der Wind muß einem um die Nase wehen.

  3. Ich bin gerne dort wo eine gute Aussicht an der frischen Luft und ein leckeres Bier nah beieinander sind.

    Schöne Grüße
    Bernd

  4. Ja, die Nock mit einem Liegestuhl – das wär was!!
    Aber als Passagier hat man da ja keine Chance 🙁
    Deshalb sind meine 2 Lieblingsplätze eben das Heck oder bei manchen Schiffen auch die Stellen über oder am Bug, an die man kommen kann. Dann ist es mir auch egal, ob es regnet oder die Sonne scheint. Und Wind darf auch sehr gerne dabei sein.

    1. Hallo Mascha , das ist ein wunderschönes großes Segelschiff , die Alexander von Humboldt. Eine ihrer Schwestern , die Peking , ist ja z.zt. in Hamburg in der Werft. Ich sah die Passat in Travemünde und Teile der Pamir in einer Kirche in Lübeck glaube ich , ist schon länger her

      1. Ja die Bilder der Pecking habe ich auch gesehen, hab sie oben um 2 Tage knapp verpasst. Wäre oben in Cuxhaven an der Elbmündung gewesen. Die Passat habe ich auch gesehen. Auf dem Bild sieht die Lady ein bißchen rostig aus. Sie liegt jetzt frisch rausgeputzt in Bremen als Hotel- und Restaurantschiff an der Schlachte.

  5. … und möglichst bei Vollmond 🙂 das hat eine ganz besondere Atmosphäre. Dieses Foto entstand im Juni auf dem Weg zu den Orkneys auf der Artania.

      1. gerne :). Genau die Tage vor und um die Orkneys waren es, die mich „süchtig“ gemacht haben. Vor dem Schiff fast noch hell, aber noch keine Mitternachtssonne – und hinter dem Schiff der Vollmond. TRAUMHAFT!

  6. Wir sind gerne vorne, oben, auf dem Schiff. Muss ja nicht immer eine Veranda-Suite mit Jacuzzi sein.
    Nächste grosse Kreuzfahrt mit Albatros, ATS567 | 24 Tage | 07.08.2018 – 31.08.2018 | Island & Grönland.

  7. Hallo Christian,
    dass Dein Lieblingsplatz die Nock ist, kann ich gut verstehen.
    Auf unserer Reise mit der „Weißen Lady“ von Hamburg nach Kapstadt 2015/2016 waren wir von Kapitän Robert Fronenbroek und Kreuzfahrtdirektor Klaus Gruschka einlaufend Kapstadt auf die Nock eingeladen. Es war ein einmaliges Erlebnis.
    Ich glaube, es gibt nur sehr wenige Gäste, die diesen Vorzug bekommen haben.
    Viele Grüße aus dem Christkinddorf Himmelpforten
    Magda und Günter

  8. Mein Lieblingsplatz auf einem Schiff ist immer etwas von der aktuellen Situation/ Stimmung abhängig. Natürlich geht nichts über den direkten Blick aufs Meer, die Wellen, das Kielwasser, das tolle Gefühl mit diesem Kribbeln im Bauch und bei mir mit einer absolut kindlichen Freude, wenn plötzlich Delphine und einmal sogar ein Wal auftauchen. Ich kann stundenlang ins Meer schauen und die immer neuen Blautöne von fast schwarz bis helltürkis bewundern. Es ist aber auch schön früh morgens über das Schiff zu schlendern, wenn man es fast für sich alleine hat, die Luft fühlt sich dann immer so gut an. Und am Abend liebe ich es dann irgendwo gemütlich zu sitzen, ganz entspannt je nach Laune einen Kaffee oder Cocktail zu geniessen, dabei vielleicht der Pianomusik lauschen oder was auf der Aida mit dem Theatrium gut möglich ist, die Show etwas abseits zu genießen. Dabei kann man die Eindrücke vom Langgang nochmal sacken lassen. Ich finde es super, welche entschleunigende Wirkung eine Schiffsreise auf mich hat.

  9. Hallo Irmela!
    Einen speziellen Lieblingsplatz habe ich eigentlich auch nicht- ich brauche nur Meerblick und eine laue Briese um die Nase um sofort mehrere Gänge runter zu fahren. Auch ich bin dann einem Tee, Kaffee oder Cocktail nicht abgeneigt und kann stundenlang in die Weite schauen.
    Auf der Nock einen Sonnenaufgang oder Untergang zu sehen, muss unbeschreiblich schön sein. Christian hier bis du gefragt: Bitte immer schön die Kamera parat haben ?!!
    Wenn ich gerade so darüber nachdenke, könnte ich sofort meine Koffer packen!!!
    Liebe Grüße und mit ein bisschen Fernweh, Tschüss Kerstin ??

  10. Mal was völlig anderes: ab ab dem Punkt beginnt für mich immer der Urlaub! Überfahrt mit der WDR von Dagebüll nach Föhr. Dick eingemummelt mit Tee und Blick auf die Nordsee

    1. Ja , das ist auch für mich Urlaub, warum dann in die Ferne schweifen. ….Unsere wunderschönen Inseln in Nord-und Ostsee ??

  11. Unser Lieblingsplatz ist meistens am Heck, egal ob Poolbereich oder Reeling. Nach dem Auslaufen nochmal zurück schauen auf das gerade Erlebte, das ist magisch und meistens ein Bier wert.

    1. Gut, dass war jetzt das falsche Bild (hab mir irgendwie die falsche Nummer gemerkt…)
      Das war jetzt das Bild für die Mondsüchtigen unter uns 😉

  12. Hoi Zäme (Hallo Zusammen),

    Am liebsten an der frischen Luft, wo es etwas ruhiger ist … gerne auch mal das Promenaden-Deck um 2 Uhr morgens (Mittsommer).

    Gruss aus der Schweiz,
    Sonja

  13. Sehr schöne Bilder, vielen Dank schon mal an alle, die etwas gepostet haben!
    Vielleicht schlummern bei dem einen oder anderen ja noch weitere Fotoschätzchen? Die machen ja richtig süchtig… 😉

    1. Moin zusammen,
      also, mein Lieblingsplatz ist ganz klar die Kopernikus auf der Weißen Lady.
      Habe da vor vor gut eineinhalb Jahren im Dezember mal knapp 9 Stunden unter den Heizstrahlern bei der Durchfahrt des Nord-Ostsee-Kanals verbracht. Es war toll bei dem trüben Wetter und leichter Dunkelheit den intensiven Schiffverkehr zu beobachten … und das eine oder andere geistige Getränk zu sich zu nehmen 🙂
      VG Klaus

  14. Mein Lieblingsplatz? Hauptsache irgendwo an der Reeling mit freiem Blick aufs Meer… ich könnte echt endlos so dastehen und einfach nur auf die See starren. Wenn dann am Abend auch noch ein wundervoller Sonnenuntergang dazu kommt, ist das einfach das pure Glücksgefühl für mich!

  15. auf der Artania: die Phoenix-Bar (die schönste Heckbar, die ich kenne),
    auf der Albatros: ein Fensterplatz in der Karibiklounge, oder die Lidoterrasse am Heck bzw ein „Hörnchen“ darüber,
    sonst: FRISCHLUFT 🙂

  16. Allen ganz viel Spaß bei den Cruise Days in Hamburg- N3 Fernsehen ab jetzt überträgt das Spektakel- ab 21.15 beginnt die eigentliche Parade der Kreuzfahrt- Schiffe ?! ??
    Und das Herz blutet schon!❤️

    1. Ja Kerstin, ich hocke auch vor der Glotze und genieße alles im warmen und trocknen, Passagiere sitzen ja alle in steppjacken an Bord

  17. Oh jeh- da ist es tatsächlich passiert- das Schiff Mein Schiff 3 kann nicht in der Parade mitfahren, da sich beim Ablegen ein Halteseil in die Schraube gedreht hat! Trotzdem, nach dem Loskommen gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!!! ???⚓️

  18. hab auch mitgeguckt – ab 20:35 h, schätze die MS wird heute vllt nicht mehr auslaufen; wie soll man ein Tau nachts aus der Schraube kriegen, das könnte Tauchereinsatz erfordern.
    guck jetzt weiter NDR klassische Musik – zum zu-Bett-gehen ist es ja noch etwas früh.
    o-je, eben klingt´s grausam, mal sehen. wie´s weitergeht.
    Allen noch´n schönes Wochenende

    1. Grosses Thema war ja auch die Größe der Schiffe und die Abgase. Der Hafenkapitän fand ja auch die kleineren Schiffe besser und daß langsam mehr an die Umwelt gedacht wird. Dann sind die Dieselautos noch Kleinkram

      1. na-ja, zähl mal die Dieselahrzeuge weltweit, und stelle daneben die Zahl der Kreuzfahrtschiffe weltweit,,,alles klar? Auch wenn man die Zahl aller Schiffe weltweit nimmt…Und nimm mal die Zahl der Flieger…und von allen den Schadstoffausstoß…sauber ist anders! Das wissen wir alle.
        Aber eines ist klar: SO können wir mit unserer Umwalt nicht auf Dauer umgehen, die verzeiht uns nichts, und unsere Enkel verfluchen uns die Knochen – wenn sie noch können.
        Und was die Schiffe betrifft: jedem das Seine – für mich die Kleinen; auf Schiffen mit mehr als knapp zweieinhalbtausen Passagierplätzen war ich noch nicht… und will auch nicht (höchstens mal zwei tage zum gucken). EInes „meiner nächsten Schiffe – 2018“ hat ganze 22 Kabinen und somit Platz für maximal 44 Passagiere. Da lern´ ich jede(n) Mitfahrer(in) innerhalb höchstens zwei Tagen kennen – wettten? Dafür hat „meine nächste“ bei knapp 1.100 Kabinen (theoretisch) Platz für gut zweieinhalbtausend Leute, aber die Dreier- und Viererkabinen – werden meist nur mit zweien belegt sein, und ein paar Einzelreisende wird es auch geben, so daß meine persönliche Schmerzgrenze gerade so gekratzt werden wird. Für eine Woche ist das OK, Hauptsache „raus und Schiff“.

        1. Ja , Henry hast recht ich dachte nur für Deutschland, ohne Flieger ohne Frachter , und die Amis sch…… ja sowieso auf Umweltschutz , aber ich denke erstmal an unsere Kinder, die auch noch einigermaßen gut leben sollen und wollen. Aber nicht mit schlechten Gedanken ins Bett gehen, gönne Dir ein gutes Glas pfälzer Wein oder auch Federweisser dann werden die Gedanken vielleicht besser ?

  19. Hallo Henry !
    Für schlaflose Nächte hat ja Andreas Lukoschick ein neues Buch herausgebracht. Dank Christians Hinweis musste ich schon beim ersten Buch schon sehr schmunzeln ?!
    Aber mal im Ernst, wahrscheinlich findet man morgen via Internet oder Zeitung einen Hinweis, wann mein Schiff 3 wieder freigekommen ist.

    Viel Spaß beim Konzert!
    Schlaft alle gut und träumt schön von Kreuzfahrt ?!
    ???⚓️

    1. Hallo Kerstin, googeln wir mal – morgen; musikalisch bin ich jetzt auf Radio umgestiegen, aber bald werde ich mich in die Horizontale begeben und nichts mehr hören – hoffentlich.
      bis denn – gute Nacht
      henry

      1. nun, ich hab´ eben mal gegoogelt und auf der HP von TC zur MS3 gefunden:
        Position: 53°32.50′ N 009°53.81′ E / Geschwindigkeit: 11.3km/h,
        d.h. sie fährt schon außerhalb der Elbe grob östlich von Helgoland.
        Irgendwer hat wohl die Leine aus der Schraube „rausgefuddelt“, alles gut, gute Fahrt
        und Euch allen gutes Frühstück
        + @Kerstin: das Buch hat Andreas Lukoschik vorgestern / Freitag in der NDR-Talkshow oder einer ähnlichen Sendung (sorry) auch vorgestellt; er macht derzeit überall Reklame dafür – klar.
        Irgendwann krieg ich das auf eBay zum kleinen Preis und lese das auch; ich hab´ ja ca gut ein Dutzend ungelesene Bücher auf Vorrat hier liegen und die eine oder andere Neuerscheinung kommt dieser Tage noch dazu, so wie ich Lust und Zeit (!) habe.
        henry

  20. Bettlecktüre zum Schmunzeln! Andreas Lukoschik war als Gast bei den heutigen Moderatoren zu den Cruise Days und hat dort sein neues Buch in die Kamera gehalten ?

  21. Hallo Ihr Lieben,
    zu später Stunde melde ich mich auch noch kurz zu Wort. Habe die Fernsehübertragung leider nicht sehen können, aber war gerade an der Elbe und habe ein paar Bilder eingefangen, die ich morgen poste. Schade, dass es nur vier Schiffe waren… Bin gespannt, wie es mit der Mein Schiff 3 weitergeht. Werde sicher schön von Kreuzfahrten träumen und pfälzer Wein haben wir hier auch ;-).

    Gute Nacht!
    Eure Irmela

    1. Wieso vier Schiffe, irmela, ich sah fünf nur eins hatte die Leinen Probleme, oder war jetzt der pfälzer Wein zu viel :Doppeltsehen?

  22. ? es waren 5 von 6 Schiffen unterwegs in der Parade.
    AidaPrima, Europa 2, Norwegian Jade, MSC Presiosa die MS Europa sind die die gefahren sind . Mein Schiff 3 mit dem Problem das sich das Tau an der Schraube verhakt hat
    . ????

  23. ich hatte das bereits weiter oben gepostet, aber dann steht das ja nicht am Ende bei den „Neuen§, daher absichtlich wiederholt:
    nun, ich hab´ eben mal gegoogelt und auf der HP von TC zur MS3 gefunden:
    Position: 53°32.50′ N 009°53.81′ E / Geschwindigkeit: 11.3km/h,
    d.h. sie fährt schon außerhalb der Elbe grob östlich von Helgoland.
    Irgendwer hat wohl die Leine aus der Schraube „rausgefuddelt“, alles gut, gute Fahrt
    und Euch allen gutes Frühstück
    + @Kerstin: das Buch hat Andreas Lukoschik vorgestern / Freitag in der NDR-Talkshow oder einer ähnlichen Sendung (sorry) auch vorgestellt; er macht derzeit überall Reklame dafür – klar.
    Irgendwann krieg ich das auf eBay zum kleinen Preis und lese das auch; ich hab´ ja ca gut ein Dutzend ungelesene Bücher auf Vorrat hier liegen und die eine oder andere Neuerscheinung kommt dieser Tage noch dazu, so wie ich Lust und Zeit (!) habe.
    henry

  24. Moin Ihr Lieben,
    endlich lacht die Sonne auf Hamburg und den letzten der drei Cruise Days. Hier ein paar Schnappschüsse von gestern Abend auf der Elbe Höhe Blankenese gegenüber Airbus (das Werksgelände ist sehr hübsch im Rahmen des Blue Port beleuchtet). Auch hier hatten sich gegen 22.30 noch einige Schiffssüchtige eingefunden, um den Damen ihre Aufwartung zu machen. Leider fehlten aber die Mein Schiff 3 (die ja offensichtlich ein Problem mit einem Schiffstau oder dem Anker hatte) und die MSC Preziosa, die nur die Parade im Hafen mitgefahren aber dann in Hamburg geblieben ist. Die Mein Schiff 3 ist dann ja heute Morgen gegen 5.00 Uhr aufgebrochen.
    Als erstes die Anführerin AIDAprima…

    1. Schön , Irmela , ausser Cruise days war ja noch einiges los in Hamburg, die Stones spielten ja auch noch. Wir können nur kontern mit dem Bad Dürkheimer Wurstmarkt, der 600. übrigens . Vielleicht war Christian mit Freunden auch dort feiern, bevor der Ernst des Lebens wieder anfängt. Grüsse aus der auch sonnigen Pfalz

  25. Hallo Irmela!
    Ich habe mir fest vorgenommen, das nächste mal bin ich aber auch dabei! Danke für die Fotos!!!!

    Hallo Henry!
    Dieser Art von Leserrythmus habe ich allerdings auch oft!

    Allen einen schönen Sonntag!!!
    Tschüss, Kerstin ??

  26. @ Kerstin: das ist seit ein, zwei Jahren wohl mein „Normalrhythmus“, aber ist gut so.
    Was gelesen ist, wird weiterverliehen, online verhökert oder verschenkt. Nur weniges bleibt in meinen Regalen.

  27. https://www.facebook.com/ndrhamburg/videos/1674806089238860/

    Noch kurz ein Link von den Cruise Days von FB!
    Kleiner Zusammenschnitt vom NDR

  28. Hallo zusammen,

    schon einmal vielen Dank für all die tollen Bilder 😉 Da wir ja mittlerweile thematisch bei den Cruise Days angekommen sind, habe ich meine Fotoausbeute von gestern schon einmal gesichtet und habe das eine oder andere Bild rausgesucht.
    Als erstes hätte ich die Cap San Diego & die Europa 2 im Angebot

    1. Hallo Michaela!
      Tolle Bilder und ich glaube vor Ort muss es einfach schön sein mit einer tollen Atmosphäre! Habe mir fest vorgenommen in zwei Jahren auch mal in live mit dabei zu sein!??

  29. Die Cruise Days Hamburg habe ich noch im Urlaubsmodus abends im TV genossen – schade für die Mein Schiff 3 und deren Passagiere!
    Die MS Albatros war am Freitag ab 12 Uhr dort und hat sich bereits um 18 Uhr von Hamburg verabschiedet, diese Passagiere haben also gar nichts mitbekommen, die MS Amadea hatte ebenfalls um ca. 12 Uhr in Hamburg-Hafen City festgelegt, ist aber erst nach 23 Uhr wieder ausgelaufen, so haben diese Passagiere wenigstens noch den Blue Port und ein kleines Feuerwerk genießen dürfen, leider bei Regen und ungemütlichem Wetter – so berichteten es uns Freunde, die dort an Bord waren.
    Und zurück zum Anfangsthema: Meine Lieblingsplätze sind in der Regel auch dort, wo Irmelas sind, ruhig und zum Gedankenziehen lassen: Alles, was bedrückt oder nervt wird entweder in der See versenkt oder in eine Wolke gesteckt, die das Negative mitnimmt;-) Selbst auf der großen AIDAprima habe ich diese ruhigen Plätze ohne Weiteres gefunden! Wenn mir der Sinn nach Menschen und Unterhaltung kommt, dann ist es z. B. auf der MS Artania ganz klar auf dem Außendeck die traumhafte Heck-Bar und z. B. auf der AIDAprima die Lanai-Bar außen und innen bei allen AIDAs gerne die Vinothek. Und auf der MS Deutschland ist es der „Alte Fritz“ mit Außenbar. Ich habe auf allen Schiffen bisher immer Plätze gefunden, wonach mir gerade so war. Aber es gibt immer „Herdentiere“, die selten nach links oder rechts schauen und jeden Schritt zu viel scheuen, und diejenigen meckern dann erfahrungsgemäß am meisten. In dem Sinne: „Wer suchet, der findet…“ auch seinen Lieblingsplatz an Bord;-)
    Liebe Grüße
    Helga E.-D.

  30. Super Bilder! Vielen Dank!

    Eben erhielt ich noch Aufnahmen einer lieben Freundin, die das ganze Spektakel vom Atlantikhaus aus beobachten konnte. Auch auf die Gefahr, dass es langsam langweilig wird, doch die Perspektive ist einfach zu schön:

  31. … und hier wirklich das letzte Bild von meiner Seite. Sieht aus, als tanzten die Schiffe…

    Einen schönen Dienstag Euch!

    P.S.: Christian lässt euch alle herzlich grüßen. Er ist total im Abschieds-Stress. Übermorgen geht es schon ganz früh los. Zudem bauen wir im Hintergrund gerade die Website um… Er wird sich aber am Donnstag live von der Artania melden, wenn alles nach Plan läuft 😉

  32. Ja dann mal tschüüüs aus der Pfalz, gutes ankomnen auf dem Schiff und es wird vermutlich ne wackelige Fahrt mit all denen Sturmtiefs , die angesagt sind?

    1. @Ulla: ein Schiff, das nicht wackelt, ist wie Sprudel ohne Blubb oder Bier ohne Schaumkrone oder oder (für mich: Campari ohne Eis – geht gar nicht); es soll nur nicht zu lange zu heftig sein 🙂
      @CB: gute Anreise

      1. Hallo Henry,

        der Spruch ist gut – muss ich mir merken! Und bzgl. des Camparis stimme ich Dir absolut zu!!!
        @ Christian (sicherlich schon unterwegs): Allzeit gute Fahrt mit vielen interessanten Eindrücken, an denen wir sicherlich bei Gelegenheit wieder teilhaben dürfen!

        Bei meinem Besuch im Museum „Radio Norddeich“ wurde es mir noch einmal sehr bewusst, wie hautnah wir heute mit „an Bord“ sind – die Kommunikation zwischen den Seeleuten und ihren Familien sah da früher schon ganz anders aus!
        Der Führer durchs Museum war übrigens sehr erstaunt, als er erfuhr, dass die Traditionssendung „Gruß an Bord“ am Heiligen Abend auch für uns hier am Rhein „Pflichtprogramm“ war – da die Sendung in Verbindung mit dem NDR produziert wurde, war er der Meinung, dass es nur von den „Nordlichtern“ zu hören war und es auch sonst niemanden interessierte. Könnt Ihr Euch auch noch daran erinnern – für mich war das Gänsehaut pur damals?!

        1. ein oder zwei Mal hab ich die Sendung ein Stück gehört, das muss aber – gefühlt – Hundert Jahre her sein (aber ich bin ja noch nicht ganz so alt :-), also waren´s weniger)
          Im Museum dort war ich leider nicht, bin nur vor vllt 25 Jahren außen vorbei gefahren und hab die Sendemasten gesehen. Heute hat (fast?) jeder Seemann ein SmartPhone oder Tablet und geht im Hafen in ein freies Netz – das war´s mit der Romantik, statt dessen gibt´s WhatsApp oder Skype oder was sonst noch, und das muss alles schnell gehen, denn ausreichend Liegezeiten „für alles, was man tun muss oder gerne will“ gibt´s ja auch schon lange nicht mehr.

  33. Hallo Christian!
    Auf diesem Wege !
    Dir einen guten Start für die neue Reise! Das alles glatt läuft bei der Inspektion und du trotzdem schöne Ausflüge neben der vielen Arbeit machen kannst! Viel Sonnenschein mit tollen neuen Eindrücken!
    Kommt alle gut , gesund und sicher wieder zurück !
    Immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!
    Mit ganz lieben Grüßen, Kerstin ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA
Refresh

*

Hier könnt Ihr Bilder hochladen